Samstag, 24. April 2010

Allahmany im Dar al-Harb (Land des Krieges)Jede Woche werden 7 Deutsche durch Migranten getötet

Sure 33:27  "Die Hidschra"  Einwanderung/Eroberung Mohameds  
**Und Er (Allah) gab euch zum Erbe ihr Land, ihre Wohnstätten und ihren Besitz und auch ein Land, das ihr (vorher) nicht betreten hattet.**

der Koran ist ein Imperativ und ist in Befehlsform verfasst, im Gegensatz zur Bibel

Wahlkampagne, die CDU Nationalhymne
                                               Merkel entsorgt Deutschland Flagge

                                               Das Schlachten hat begonnen
                         
                                               Die US Drahtzieher hinter EU Masseneinwanderung

                                               Aufruf zum Jihad gerichtlich erlaubt

                                               Streiflicht: Ausländerkriminalität in Sachsen 2014
                                                
                                                Der uniformierte Islam vom BVerfG gesetzlich geschützt
                           
                                               Deutsche Justiz erlaubt islamische Scharia Polizei
                                             
                                              2017 Fake-News gegen System Kritiker und Patrioten
_____________________________________________________________________

Unvollständige Liste der von Ausländern in Deutschland getöteten Deutschen

_____________________________________________________________________

s.a. Eine Zeitbombe tickt

Der Dschihad im Zeitraffer  Die unfassbare Blutspur im Namen des "Propheten"

 •  270 Millionen Menschen durch Dschihad getötet: Shoebat-Institut 

Widerlegt die Lügen aus Hollywood , BBC und Knopp Fälscher

 *****************************************

 

 Masseneinwanderung ist politisch korrekt positiver Rassismus

anno 2012
anno 1970

Wie mit Positiv Rassismus die "Grünen" Politik machen
 
 Mehr über grüne Erz-Kommunisten:  Der Blockparteien Puff
Bonn: Geduldete und somit geförderte Polygamie schon in Europa

bald auch in Europa
durch die Allianz der Plutokraten Kommunisten und Islamisten im Ergebnis "demokratischer" NWO Faschismus
********************************************
Streiflicht

Der Krieg in unseren Städten, Allahmany 

Recherche siehe Repliken

Aus dem Bericht des BMI:

"Unter Berücksichtigung der Morde des NSU und des bisherigen Ergebnisses der noch andauernden Überprüfung von Altfällen auf etwaige rechtsextreme Hintergründe sind bislang 60 Todesopfer rechter Gewalt seit dem Jahr 1990 zu verzeichnen."

Auf die angebliche - vom VS geschaffene - NSU_Krake, wird  hierbei im Nachspann näher eingegangen.

Jeder Tote ist einer zuviel, denn jeder Mensch hat ein Recht auf Leben und Unversehrtheit. Es ist allerdings nicht nachvollziehbar, warum Opfer von Rechtsextremen einen Sonderstatus hinsichtlich öffentlichen Mitleides und medialer Wahrnehmung erhalten. Ungezählte Opfervereine und Täterbekämpfungsinitiativen hängen am Tropf des Steuerzahlers, der über Sinn und Unsinn des Verbrauchs seiner Steuergelder aufgeklärt werden will.

Es stellt sich die Frage, wieviel Unterstützung es für Opfer von Ausländergewalt vergleichsweise geben müßte, wieviele demokratische, rechte oder rechtsextreme Gruppen und Personen staatlich alimentiert werden müßten, um präventiv gegen Einwanderung zu wirken, und um wievieles mehr sich die Medien mit Ausländergewalt gegenüber Nazigewalt beschäftigen müßten.

Um quantifizieren zu können, wie viele Deutsche seit der Wiedervereinigung durch Migranten ermordet oder mißhandelt wurden, müßte man tief in die Kriminalstatistiken eintauchen, möglicherweise längere Studien betreiben, da diese Todesursache von offizieller Seite nicht gezählt wird. Wir möchten mit Hilfe einiger Daten eine Minimalabschätzung vornehmen.

Die ausländischen Tätergruppen wären zu unterscheiden in „Touristen“ (vor allem organisierte Kriminalität  OK), sich illegal oder legal aufhaltende Ausländer (2007: 2 Mio. bzw. 6,751 Mio.) und Eingebürgerte (3,7 Mio). Insbesondere letztere werden in der Kriminalitätsstatistik als „deutsche Täter“ geführt. Der Anteil von Menschen mit nichtdeutschem Hintergrund an der BRD-Bevölkerung betrug im Jahr 2007 demnach etwa 12,4 Mio. von 81,7 Mio., also 15,2 %, und dürfte heute unwesentlich höher liegen
Zwischen 1990 und 2010 wurden in der BRD 21.467 Tote durch Mord- und Totschlag gezählt.

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/2229/umfrage/mordopfer-in-deutschland-entwicklung-seit-1987/

Bei Körperverletzung, sowohl gefährlicher/schwerer als auch vorsätzlicher leichter gab es 2009 und 2010 jeweils etwa 600.000 Delikte. [3] Der Anteil

http://www.auslaender-statistik.de/bund/verurt_2.htm

von verurteilten Ausländern bei Mord und Totschlag betrug in den beiden Jahren 2009 und 2010 durchschnittlich 29,35 %, bei Körperverletzungen etwa 21 %. Wir nennen nachfolgend auch den Totschlag Mord, denn für das Opfer ist das Ergebnis das gleiche. Somit wurden in 21 Zähljahren in der BRD überschlägig etwa 6300 Morde und 2.800.000 Körperverletzungsdelikte durch Ausländer begangen. Zählt man die Eingebürgerten hinzu und nimmt an, daß sie genauso morden und verletzen wie ihre Volksgeschwister ohne BRD-Pässe, sind es bis zu 9.000 Ermordete und 4.000.000 Verletzte durch Migranten [4].

Die Gewalttaten von Migranten an Migranten sollte man von diesen Werten allerdings abziehen, will man die Folgen der Einwanderungspolitik betrachten. Denn ausländische Opfer wären vielleicht auch in ihrer Heimat von ausländischen Kriminellen heimgesucht worden, nicht aber unbescholten in ihrer Heimat lebende Deutsche. Wollte man die Morde von Migranten an autochthonen Deutschen also abschätzen, könnte man pauschal deren Bevölkerungsanteil von den Opfern der Ausländergewalt abziehen.

Das wären dann etwa 7.500 Morde und 3,0 Millionen gewalttätige Übergriffe durch Einwanderer an der deutschen Urbevölkerung seit der Wiedervereinigung.

Jede Woche werden 7 Deutsche durch Migranten getötet und etwa 3.000 mißhandelt.

                      Ein linker Flügel scheint zu begreifen